Hundepsychologie und Verhaltenstherapie

Im Verständnis der natürlichen Verhaltensweisen des Hundes liegt der Schlüssel zur Korrektur von Fehlverhalten.

Vertrauen

Mensch-Hund-Beziehungen auf der Grundlage von gegenseitigem Vertrauen

Respekt

Wertschätzung des Hundes als Individuum und Anerkennung seiner Bedürfnisse

Kommunikation

Körpersprache richtig verstehen und einsetzen

Hundeverhalten verstehen

Hunde sind Freunde und treue Begleiter des Menschen. Doch es kommt vor, dass etwas die harmonische Beziehung zwischen Mensch und Hund stört. Der Hund zeigt Verhaltensauffälligkeiten. Er randaliert an der Tür, zerstört die Wohnungseinrichtung, verbellt Radfahrer oder zerrt an der Leine. Er ist übertrieben ängstlich, ruhelos oder liegt nur apathisch in seinem Körbchen. Der Mensch versteht die Welt nicht mehr. Oft wird dann versucht, mit Strenge oder auch mit übertriebener Liebe gegen das Problem vorzugehen. Aber meistens bleiben diese Bemühungen erfolglos. Im schlimmsten Fall verstärken sie das ungewollte Verhalten des Hundes noch.

Jetzt sollten Sie handeln und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Denn oft wird aus einer Unart eine Gewohnheit, die sich nur schwer wieder abstellen lässt. Die Hundepsychologie bildet hierbei die Grundlage für eine Verhaltensänderung.

Der Hundepsychologe sucht gemeinsam mit Ihnen nach dem Grund für das Problem. Er erklärt Ihnen, warum Ihr Hund so reagiert. Auch lernen Sie in der Verhaltenstherapie, die Körpersprache Ihres Hundes zu lesen. Dadurch sind Sie in der Lage, drohendes Fehlverhalten bereits im Ansatz zu erkennen und dem entgegenzuwirken. Desweiteren werden Sie angeleitet, Ihre eigene Körpersprache effektiver einzusetzen. Auch die Belohnung zum richtigen Zeitpunkt und – wenn nötig – der Aufbau neuer Kommandos wird während des Trainings gelehrt . All das erfolgt anhand bewährter Lerntheorien und auf Basis hündischer und wölfischer Verhaltensmuster. Die angewandten Therapieformen sind effektiv, nachhaltig und vor allem gewaltfrei.

Indem Sie dieses Wissen anwenden sind Sie in der Lage, die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund entscheidend zu verbessern. Damit schaffen Sie die Grundlage für ein harmonisches und verständnisvolles Zusammenleben.

Der Hund als Individuum

Jeder Hund hat eine Geschichte und einen ganz eigenen Charakter. Deshalb gibt es keine Standardtherapie für Verhaltensprobleme.

Jede meiner Verhaltenstherapien beginnt mit einer detaillierten Fallaufnahme. Dabei nehme ich mir die Zeit, Sie und Ihren Hund kennen zu lernen. Das Erstgespräch ist zeitlich nicht begrenzt. Sie erhalten die Möglichkeit, Ihr Problem ausführlich zu erläutern und Fragen zu stellen. In einer entspannten Atmosphäre kann ich das Verhalten Ihres Hundes ohne den Einfluss anderer Stressfaktoren schon ein erstes Mal beurteilen.

Im weiteren Verlauf werden wir über erste Therapieansätze sprechen und ich erläutere Ihnen die weitere Vorgehensweise. Sollte Ihr Hund nur in bestimmten Situationen verhaltensauffällig sein werden wir versuchen, diese Situationen nachzustellen. Wenn Ihr Hund zum Beispiel gern Radfahrer jagt oder im Straßenverkehr unsicher und ängstlich reagiert, werden wir nach draußen gehen und sein Verhalten dort beurteilen. Bei kleineren Problemen kann diese Erstberatung bereits zum Erfolg führen. Bei schwerwiegenderen Verhaltensproblemen erstelle ich einen Therapieplan. Diesen setzen Sie mit Ihrem Hund unter meiner Anleitung Schritt für Schritt um. Die regelmäßige Erfolgskontrolle während des Trainings gibt Ihnen dabei Sicherheit und ermöglicht eventuelle Korrekturen. Außerhalb des Hundetrainings bin ich für Fragen telefonisch für Sie erreichbar.

Eine erfolgreiche Verhaltenstherapie ist nur möglich, wenn Sie als Hundehalter konsequent und gewissenhaft daran mitarbeiten. Auch sollte Ihnen klar sein, dass sich eingeschliffene Verhaltensweisen nicht innerhalb weniger Tage ändern lassen. Seien Sie geduldig und geben Sie ihrem Hund die Zeit die er braucht, um sich an die neuen Anforderungen zu gewöhnen!

Verhaltenstherapie

Meine Motivation

Vielleicht kennen Sie die missbilligenden Blicke, weil Ihr Hund einfach nicht auf Kommandos hört? Reagiert er aggressiv und attackiert permanent Artgenossen oder sogar Menschen? Werden Sie vielleicht ermahnt, dass Sie Ihren Hund erziehen sollen? Dabei waren Sie schon in einer Hundenschule oder sogar in mehreren. Oder sind Sie aufgrund des Verhaltens Ihres Hundes so stark eingeschränkt, dass Sie nur noch früh morgens oder spät abends mit ihm nach draußen gehen? Sind Sie immer bestrebt, jegliche Konfrontation mit Auslösern von Fehlverhalten zu vermeiden?

Vor meiner Ausbildung rund um das Thema Hundepsychologie und Verhaltenstherapie habe ich das auch erlebt. Deshalb kann ich mich sehr gut in Ihre Lage versetzen und Ihren Leidensdruck nachfühlen. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen und Ihrem Hund gern helfen die aktuellen Probleme zu lösen.

Immer wiederkehrende Problemsituationen sind für Mensch und Hund eine enorme nervliche Belastung und purer Stress. Im schlimmsten Fall führen diese ständigen Konfrontationen zu einem Bruch in der Mensch-Hund-Beziehung. Mangelndes Vertrauen und Unsicherheit auf beiden Seiten führen zu einem Kreislauf, der immer schwerer zu durchbrechen ist je länger er dauert.

Hundepsychologin

Über mich

Seit ich denken kann bin ich von Hunden und Wölfen fasziniert. Meine Liebe zu diesen …

Hundepsychologie - die Ausbildung

Meine Ausbildung

Eine fundierte Ausbildung ist der Grundstein für ein erfolgreiches Hundetraining. …

Verhaltenstherapie im Tierschutz

Meine Arbeit im Tierschutz

Aktiver Tierschutz ist ein großer Bestandteil meiner Arbeit. Die Arbeit mit Hunden, …

Hundepsychologie und Verhaltenstherapie - Der Blog

In meinem Blog finden Sie allgemeine Informationen und Tipps zu Hundeerziehung und Hundeverhalten sowie zu Hundepsychologie und Verhaltenstherapie. Die einzelnen Beiträge zu unterschiedlichen Themen werden mal verhaltensbiologisch und mal medizinisch betrachtet. Sie enthalten viel Wissenswertes rund um den Hund. Es lohnt sich also, gelegentlich einmal vorbei zu schauen.

Tipps und Tricks zur Hundeerziehung

hilfreiche Tools zur Vermeidung von Fehlern

praxisnah und für jedermann umsetzbar

Praxisbeispiele gut erklärt ohne Fachchinesisch

Workshops, Seminare und Intensivtrainings

aktuelle Informationen zu Veranstaltungen

Hundepsychologie und Verhaltenstherapie

Sprechzeiten

Montag – Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Trainingszeiten

individuell nach Absprache

Social Media

Verpassen Sie keine wichtigen Informationen!
Folgen Sie mir auf Facebook und Instagram!

Sachkundenachweis
gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8 f TSchG

 

Aufsichtsbehörde:

Lebensmittelüberwachungs-
und Veterinäramt
Chemnitzer Straße 29
08371 Glauchau